“Es ist kein Baum, der nicht zuvor ein Sträuchlein gewesen.”
Great oaks from little acorns grow.

Blog

  • Bradfields griechisches Freilufttheater | Dickinson Britische Schulberatung

Klassische Altertumswissenschaft im Blickpunkt in britischen Internaten

Dieses Mal wenden wir uns der akademischen Seite des Schullebens zu und werfen einen Blick auf die Klassische Altertumswissenschaft.

Die angesehene Historikerin Mary Beard kündigte kürzlich an, dass sie als „Ruhestandsgeschenk“ nach fast 40 Jahren Lehre und Forschung Stipendien für zwei Studierende der Klassischen Altertumswissenschaft (Classics) an der Universität Cambridge finanzieren werde. Nachdem die Professorin aus Cambridge die Antike über das Fernsehen einem breiteren, modernen Publikum zugänglich gemacht hat, möchte sie nun dazu beitragen, die Reichweite der Altertumswissenschaft als Fach zu erweitern.

Die heutige Relevanz der Disziplin hervorhebend sagte sie, dass Studierende der Altertumswissenschaft „geschult sind, scharf nachzudenken, sich gut auszudrücken und gut zu schreiben – Eigenschaften, nach denen verdammt viele Arbeitgeber suchen“. Sie ergänzte, dass das Fach eine Möglichkeit bietet, „anders über die Welt nachzudenken“, mit unterschiedlichen Blickwinkeln auf Philosophie, Kultur, Geschlecht und Ethnie. Ein aktueller Student der Klassischen Altertumswissenschaft am Newnham College in Cambridge stimmte dem zu und sagte: „Es geht um die Vergangenheit, aber es geht auch darum, wie wir uns selbst jetzt verstehen.“

Das Studium der altgriechischen und/oder der lateinischen Sprache, Literatur und Geschichte ist in vielen Schulen aus dem Lehrplan gestrichen worden. Viele unserer britischen Internate halten jedoch die antiken Kulturen sehr lebendig und bieten Latein und/oder Griechisch als optionale Zusatzkurse oder als Teil des Kerncurriculums an. Hier ist eine kurze Übersicht über nur drei von ihnen.

Alle drei betonen den Wert des Studiums der Altertumswissenschaft, um den Geist in den Fähigkeiten der Logik, Präzision und des Ausdrucks zu schulen – Fähigkeiten, die Schüler auf andere Bereiche ihres Schullebens und darüber hinaus in der Hochschulbildung und in der Arbeitswelt anwenden können. Sie sind sich auch einig, dass das Fach das Studium und die Praxis moderner Sprachen erleichtert und die Wertschätzung der Wurzeln der westlichen Zivilisation sowie eines breiten Spektrums originalsprachlicher Literatur und Denkweisen fördert.

Das Clifton College bietet Kurse zur lateinischen, griechischen und klassischen Zivilisation bis zum Abschlussjahr an. Die engagierte Abteilung für Altertumswissenschaft nimmt die Schüler mit in die großen Museen in Oxford und London sowie zu Konferenzen, die für ihr Studium relevant sind. Wenn möglich, besuchen sie auch Aufführungen griechischer Tragödien und reisen nach Griechenland und Italien, um die wichtigsten antiken Stätten zu besuchen.

Das Cheltenham College bietet nicht nur lateinische, griechische und klassische Zivilisation bis zum GCSE, A Level und Oxbridge Level an, sondern hat auch eine Classics Society, die Schülern außerhalb des Lehrplans Möglichkeiten bietet, selbstgesteuert beispielsweise klassische Bühnenstücke aufzuführen oder ein Wissensspiel über das Thema zu konzipieren. Besuche des Cheltenham Literature Festival, der römischen Bäder in Bath und der Provence, Vorträge, Theaterstücke und Wettbewerbe für klassisches Sprechen tragen ebenfalls dazu bei, das Thema zum Leben zu erwecken.

Am Bradfield College können Schüler Latein und/oder Griechisch bis zum GCSE und A Level lernen und Latein ist außerdem im IB-Lehrplan enthalten. Die Schule verfügt über ein einzigartiges griechisches Freilufttheater in einem stillgelegten Kalksteinbruch mitten im Herzen des Campus. Es ist als „Greeker“ bekannt und das ganze Jahr über Schauplatz einer Reihe von Veranstaltungen. Alle drei Jahre macht es seinem Namen alle Ehre, wenn ein griechisches Stück, ausgewählt aus dem Repertoire der drei großen Tragiker Sophokles, Aischylos und Euripides, in klassischer Form in griechische Sprache aufgeführt wird.

Wie der frühere Schulleiter Dr. Herbert Gray 1922 bemerkte: „Nur sehr wenige Zuschauer, die in Bradford ein griechisches Stück sehen und hören, werden sich danach nicht besser, aufgeschlossener und beseelter fühlen.“

Vereinbaren Sie einen Anruf bei Gina, um mehr über diese und die anderen von uns empfohlenen britischen Internate zu erfahren.

Veröffentlicht am: 
28/05/2021