Blog

  • Gordonstouns Wohngemeinschaft | Dickinson Britische Schulberatung
  • Gordonstouns Erlebnispädagogik | Dickinson Britische Schulberatung

Gordonstouns Einstellung gegenüber der Handynutzung

Die Direktorin von Gordonstoun, Lisa Kerr, machte vor Kurzem Schlagzeilen, weil sie sich zur Entscheidung des schottischen Internats äußerte, Handys zu verbieten. Hier teilt sie ihre Beweggründe mit uns.

„Auf unseren 80 Hektar wunderschönen Waldes, in den Klassenzimmern, auf den Spielfeldern und in den Aufführungsräumen erschallen endlich wieder aufgeregte Unterhaltungen und Geschichten werden erzählt.

Das steht leider in krassem Gegensatz zu dem, was wir anderswo sehen: junge Leute mit nach vorne gebeugten Köpfen und gerundeten Schultern, die statt in einer realen in einer virtuellen Welt aktiv sind…

Eltern erzählen mir immer öfter, dass sie sich Sorgen über die viele Zeit machen, die ihre Kinder vor Bildschirmen verbringen; sie möchten, dass ihre Kinder echte - keine virtuellen - Erfahrungen machen. Der Wettbewerb um Universitäts- und Arbeitsplätze ist härter als je zuvor. Deshalb brauchen junge Menschen mehr als nur gute Noten, um im Leben erfolgreich zu sein. Wenn sie ihre Zeit damit verbringen, miteinander zu interagieren statt mit ihren Handys, hilft das dabei, gute soziale und zwischenmenschliche Fähigkeiten zu entwickeln. Weniger Zeit am Handy bedeutet mehr Zeit für unser umfassendes außerschulisches Programm. Dazu zählen Sport, Kunst, Ausflüge und gemeinnützige Arbeit.

Gordonstoun hat 2017 Handys während des Schultages verboten und die Reaktionen der Schüler waren überraschend positiv. Besonders genossen die Schüler die „Auszeit“ auf mehrtägigen Segeltrainingsreisen und -ausflügen. Ein weiterer Vorteil ist die starke akademische Leistung bei den GCSE-Prüfungen und den A Levels, die kürzlich in unserem Inspektionsbericht als wichtige Stärke von Gordonstoun anerkannt wurde.

Natürlich müssen junge Menschen im Umgang mit Technologie versiert sein und sie kontrollieren können (statt sich von ihr kontrollieren zu lassen). Das ist Teil unseres Lehrplans und außerdem gibt es in der Freizeit dem Alter entsprechend auch Zugang zu den Geräten. Nichtsdestotrotz sind wir als Gesellschaft in der Gefahr, eine Generation aufzuziehen, die keine bedeutenden Beziehungen mit vielen unterschiedlichen anderen Mitmenschen aufbauen kann, wenn wir nicht entschieden handeln.“

Wenn Sie sich für Gordonstoun oder andere, ähnliche britische Internate als Option für die Bildung ihres Kindes interessieren, kontaktieren Sie uns bitte für weitere Informationen.

 

Veröffentlicht am: 
23/01/2020