“Es ist kein Baum, der nicht zuvor ein Sträuchlein gewesen.”
Great oaks from little acorns grow.

Blog

  • Adams Duke Award | Dickinson Britische Schulberatung
  • Adams Duke Award | Dickinson Britische Schulberatung

Duke of Edinburgh’s Award

Der Duke Award (Duke of Edinburgh’s Award) ist ein Auszeichnungsprogramm für junge Menschen im Alter von 14 bis 24 Jahren, das ihre Leistungen in den Bereichen Engagement, Fitness, Talente und Expeditionen anerkennt. Die meisten britischen Internate unterstützen die Schüler dabei, das Programm zu absolvieren, sei es auf Bronze-, Silber- oder Gold-Niveau, da es allgemein als Beweis für Engagement, Belastbarkeit und gute Teamarbeit anerkannt wird.

Das Programm ist nach Prinz Philip, HRH The Duke of Edinburgh, benannt, der mit seinem ehemaligen Schulleiter Kurt Hahn von der Gordonstoun School und dem Bildungsminister zusammengearbeitet hat, um ein Programm zu entwickeln, das jungen Männern hilft, Selbstvertrauen und Zielstrebigkeit zu erlangen. Das 1956 gestartete Pilotprojekt hatte vier Bereiche: Rettung und öffentlicher Dienst, Expeditionen, Ziele und Projekte sowie Fitness.

Das Pilotprojekt wurde ursprünglich von britischen Jugendfreiwilligenorganisationen durchgeführt, aber dann schnell auf lokale Bildungsbehörden, die Marine, die Armee und die Royal Air Force sowie eine Handvoll unabhängiger Schulen und Gymnasien ausgeweitet. Es war so erfolgreich, dass 1957 ein Mädchenprogramm hinzugefügt wurde und sich die Zahl der teilnehmenden Organisationen und Jugendlichen mehr als verdoppelte. Aus heutigem Blickwinkel ist es interessant, dass die Aktivitäten der Mädchen andere waren als die der Jungen: Lebensgerechte Gestaltung, Abenteuer und Interessen sowie Dienst.

Glücklicherweise entwickelte sich der Duke Award so, dass Jungen und Mädchen ab 1980 die gleichen Kategorien hatten, die noch heute verwendet werden: Engagement, Fitness, Talente und Expeditionen. Für die Bronzeauszeichnung verpflichten sich die Teilnehmer sechs Monaten lang einer der Aktivitäten und jeweils drei Monaten der anderen beiden plus einer zweitägigen Teamexpedition. Zum Beispiel hat Ginas Sohn vor Kurzem seine Bronzeauszeichnung mit einem dreimonatigen Freiwilligendienst an der Rezeption seines Tenniszentrums, sechs Monaten Karatetraining und drei Monaten Kochen erreicht (Letzteres vermisst Gina immer noch). Die Expedition seines Teams war eine zweitägige Wanderung durch die Yorkshire Dales (Bild oben) von Malham nach Grassington. Die Silber- und Gold-Auszeichnungen folgen einem ähnlichen Format, sind jedoch etwas erweitert und es gibt eine zusätzliche Kategorie (Goldprojekt) auf Gold-Niveau.

Die von uns empfohlenen britischen Internate wissen, dass der Duke Award weithin als die weltweit führende Leistungsauszeichnung für Jugendliche anerkannt ist, die von Hochschulen und Arbeitgebern gleichermaßen geschätzt wird. Daher ermutigen sie Schüler und unterstützen sie dabei, mindestens eine der Stufen zu erreichen. Sprechen Sie mit Gina, um mehr zu erfahren. Sie kann Ihnen helfen, die richtige Umgebung für Ihr Kind zu finden.

Veröffentlicht am: 
02/12/2022